Am Samstag stand wieder ein Fußballspiel für unsere F-Kicker auf dem Plan. Aber ist das wirklich schon Fußball in diesem Alter?

Rund 20 Spieler durften sich gegen Herxheim ausprobieren und austoben. Was uns dabei noch einmal mehr aufgefallen ist: Die Heterogenität nicht nur in der fußballspezifischen Entwicklung, sondern auch in der allgemeinen Bewegungsschule, ist immens. Es sind Kids dabei, die schon perfekt abkappen, wissen, wann ein Ball in den Raum gespielt wird und das Spiel schon richtig gut verstehen. Auf der anderen Seite sehen wir Kids, die Probleme haben beim Rückwärtslaufen und die rudimentären Balltechniken noch nicht beherrschen.

Was das für unser Training bedeutet: Starke Differenzierung in kleinen Gruppen, individuelle Förderung (auch und vor allem der “Stärkeren”). Was das für die Eltern bedeuten sollte: Schenkt Euren Kids Bälle (egal was für welchen) und Zeit. Schickt sie raus in den Garten, auf die Straße, in den Hof und lasst Sie kicken, fangen, klettern, laufen.

Pin It on Pinterest